ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

Was macht man bei schönem Wetter mit seinem MG? Keine Idee? Vielleicht gibt's ja hier was Interessantes!

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Antworten
Benutzeravatar
AST
Beiträge: 403
Registriert: 13. Okt 2005, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT 68 / MGF vvc
Wohnort: 52066 Aachen

ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#1

Beitrag von AST » 30. Jul 2018, 14:40

MG - ELBLAND - TOUR - UNTER - FREUNDEN
Zu : Waser / Land / Luft, 12. bis 15. Juli 18

M O D E R N E - Z E I T E N

Die beiden letzten JHV´s haben es gezeigt, dass es so bis in die Konter-
karierung führen kann? Das ursprüngliche Gründungsthema zum Neuen-
1978-MG-Club, von offenem MG-Leben & spontaner Freude, ist nun im
Rückversicherungs-Denken untergegangen. Eigen-Verantwortlichkeit ist
unerwünscht. Unter dem Banner von Angst bezogener Voll-Absicherung
(MGDC als Welt-Konzern?) werden zukünftige Club-Aktivitäten mit MGDC
-Etikett, ersticken. Nach dem vorgetragenen Angst-Credo dient alles nur
noch der Entlastung des Vorstandes und nicht mehr simpler MG-Freude.

Doch leider wird es keine endgültige Verhinderung von Möglichem, hier
in der realen Welt geben, da man erst recht das anzieht, was man eig-
entlich vermeiden will! Shit happens…………………

Nach dem allumfassenden T A O ( Konfuzius )
ist: N I C H T S beständiger als der W A N D E L
@ Der W E G ist das Z I E L ……….

G E D A N K E N - S P R U N G

Doch was würden echte A B O R I G I N E S im Outback von Australien
zu diesem DENKEN sagen?

Unser * L E B E N * beginnt mit der * G E B U R T * und endet mit
dem * T O D * , dazwischen liegt jegliche H A N D L U N G & unsere
F R E U D E. Nur verantwortlich für ALLES & wirklich ALLES was uns
begegnet , sind stets die mutigen Aborigines selbst!
Es gibt niemanden zum Verklagen, dafür nutzen sie ihre geschärften
Sinne & leben so einfach im Vertrauen auf die Rechtschaffenheit ihrer
höheren Macht. ………………………………………………………………………………………

P R I V A T E R - E I N L A D U N G S T E X T - R A D E B E U L

Liebe MG Driver,

kennt ihr das auch, alle um Euch herum werden immer älter? Der erste
jammert, dass er nun über 40 ist und nicht mehr so etwas Verrücktes
macht, der Zweite plant schon seinen 60. Geb. in 2 Jahren und dann
wirst Du auch noch zum 70. Geb. eingeladen. Dann merkst Du auf einmal,
dass es Zeit wird, Zeit etwas VERRÜCKTES zu tun, einfach noch mal mit
seinen MG Freunden Spaß haben, sodass man später nicht sagen muss,
hätte ich es damals nur gemacht.
Wir wollen gemeinsam etwas erleben, Spaß haben und etwas tun wovon
man in 10 Jahren noch gern erzählt. Zu unserem 10.MG-Treffen in Dres-
den wollen wir Das machen, wovon Andere nicht mal reden. Nicht das
Standard-MG-Treffen, nicht den Üblichen Ablauf, diesmal machen wir es
mal ganz anders.
Wie werden schöne Touren durch die Sächsische Schweiz und die Lausitz
fahren, wir werden in die Luft gehen, die Nacht zum Tag machen, unseren
Teamgeist stärken und der Ein oder Andere wird sich nasse Füße holen.
………………………………………………………………………………………………………………………

I N T E R M E Z Z O

Die alte Vertretung OST (Radebeul/Dresden) in Persona „Peter Hofmann“,
im BOARD als gut etablierter MGDC-Neuwagen-Spezi im Bereich M G F
unterwegs & hatte in seiner Ankündigung zum letztjährigen 2017-Treff an
Verrücktheit nicht gespart & schelmisch den sprichwörtlichen Vogel abge-
schossen. WEIHNACHTEN im Elbland, aber mal mitten im Sommer, mal
exakt zum 24.Juni 17 (!) mit Tannenbaum & Gänsebraten & Weihnachts-
mützen. Hui, das zischt & weckt erst recht heimliche Phantasien & unbän-
diges Interesse beim stets verdächtigen MGDC-Reise-Publikum & war
sofort ausgebucht!
Nach diesem „Sommer-Weihnachts-Paukenschlag“ waren die emotionalen
Erwartungen für 2018 schon mal recht hoch gesteckt und es machte uns
auch reichlich nervös, denn was könnte da noch alles folgen? Unser junger
Tausendsassa aus dem Osten würde die Steigerung schon meistern! Doch,
Oh Schreck, über die MGDC-Organe kam einfach N I C H T S, weder eine
Absage & oder eine offizielle Auslobung? Einfach nur noch Vogel-Strauß-
Politik: Kopf in den Sand & abwarten? Ja, was war hier los? Peter funktion-
ierte doch sonst immer engagiert, wie ein Uhrwerk? Nach den aufgeschau-
kelten Missklängen der JHV und der MGDC-Neuausrichtung fand Peter
aktuell wenig Wohlwollen für seine Ideen & Sichtweisen. Er wäre beim
10-ten ELBLAND-Trip (2018) dann auch präzise in Formalitäten-Erfüllung
erstickt & so zog er es vor, sich lieber leise aus dem MGDC-Geschehen
herauszuziehen! Doch mit seiner echten Loyalität & Freude & auf gemein-
samen Wunsch aller Treue-Punkte-Teilnehmer plante Peter jetzt PRIVAT
(Aborigines) & dieser erste Treff in Eigenregie gelang mühelos unter an-
spruchsloser Mitwirkung aller Teilnehmer & Peter ist seinen Ansagen treu
geblieben, denn nach bewährter Manier gab es diesmal wieder etwas von
ganz BESONDERER ART:

1.) zum HÖHE ERLEBEN, 2.) zum NACHT ERLEBEN,
3.) zum WASSER ERLEBEN, 4.) zum GENUSS ERLEBEN
x.) zum MG ERLEBEN …………………………………………………… hihi

P E R S Ö N L I C H E R - T E I L N E H M E R - B E R I C H T

ANREISE * TAG
Donnerstag-Abend wurde, beim Eintreffen, zeitgerecht schon mal Punkt 4.)
mit extra lecker Gegrilltem im Hotelrestaurant in Angriff genommen und
die positiven Emotionen gingen, mit Begrüßungsfreude und lautem Palaver,
ab wie Schmitts Katze & klangen feuchtfröhlich unter Verkostung von ört-
lichem Gerstensaft aus. 20 Teams waren anwesend und hatten teils große
Entfernungen bewältigt, um dieser BESONDEREHEIT beiwohnen zu dürfen,
wie z.B. der Autor und der Küsten-Mini mit je 650KM.Unser Domizil im
Hotel Pesterwitzer-Siegel (Ortsteil Dresden-Pesterwitz bei Familie Siegel),
war hell & großzügig nach typisch freundlich-sächsischer Art. P R I M A

ERSTER * FAHRTAG
Unsere Freitags-Ausfahrt begann gemütlich-pünktlich, der Große Such-
scheinwerfer OBEN war herrlich in Position, dass alle Dächer auffliegen
konnten und das geniale Rollierende-System führte uns sofort & sicher
erst mal erlösend in kleine Orte der Umgebung, übers Pumpspeicherwerk
Meißen, vorbei an der Harfen-Brücke nach Moritzburg mit dem herrlich
ans Wasser grenzende Märchen-Schloss (August des Starken) & saftige
Felder rund um Dresden mit der herrlich sanft swingenden Elblandschaft
in ihrer sommerlichen Farbenpracht mit duftenden, goldgelben Feldern.
Und weil unsere Oldtimer Kolonne so leicht & locker unterwegs war, kon-
nten die Zeitvorstellungen bequem eingehalten werden.
In Schacksdorf bei Lichterfeld (ca. 65 Km von Dresden entfernt) am
Braunkohlerevier Lausitz gab es die von jedem selbst ausgewählte &
vorbestellte, leckere Mittagsjause für die Truppe (nochmal 4.), doch dies
konnte auch nicht mehr so richtig bremsen, da die MG-Pferde schon wie-
der mit den Hufen scharrten, ob des hier zu Erwartenden & oder etwa
Unerwartetes?
Ein Bergbaumuseum mit Besichtigung in schwindeliger Höhe, von bis zu
xx Meter über Gelände? Als wir dann an einem deichartigen Gebilde um
die Ecke bogen, erlöste sich dieses Quäl-Rätsel in einer Sekunde mit
einem Blick ins Panorama. Es war ein länglich riesiger, spinnenartig aus-
gebreiteter Stahlprofil-Abraum-Gigant mit fast einem halben Kilometer
Ausdehnung und sich bis auf 74 Meter Höhe aufspannend. Dieses optisch
filigrane Stahlungetüm beschäftigte Auge & Fantasie gleichfalls & ist eine
ABRAUM-VERLADEBRÜCKE F 60 als Relikt aus Tagen der Braunkohle Ver-
gangenheit der DDR. Sie fährt aus eigenem Elektroantrieb seitwärts auf
ihren Schienen & sie kann den gewachsenen Boden mit den seitlich mit-
laufenden Eimerketten-Baggern bis zu 60 Meter Dicke abschälen. Dadurch
wird die zu erntende Braunkohle freigelegt. Gleichzeitig wird der abgetra-
gene Abraum im Gitter-Kasten-Rücken der Brücke auf riesigen Gummi-
Förderbändern auf die gegenüberliegende Seite des Flözes transportiert
und dort direkt wieder angefüllt, sodass immer nur die zu erntende Lücke
mit Kohlenflöz offen liegt.
Dieses Stahl-Energie-Monster der DDR ist das letzte & größte seiner Art
Und arbeitete bis 1991. Es wiegt rund 13500 Tonnen und benötigte gigan-
tische 8 Jahre Planungs- und Aufbauzeit. Die Förderleistung beider Bagger
betrug theoretisch 29.000 Kubikmeter pro Stunde, was einem Gewicht von
50.000 Tonnen entspricht. Mit dieser Menge Abraum könnte die Fläche
eines Fußballfeldes rund 8 m hoch angefüllt werden. Die maximale Jahres-
leistung des Komplexes lag bei 130 Millionen Kubikmetern. Alt-Kanzler
Schröder hat sich bei seiner Besichtigung nur bis zur Mitte von 32 Meter
Höhe getraut, wo hingegen wir uns mutig sogar bis auf eine End-Höhe
von 74 M auf filigranen Treppen-Konstruktion als munterer Haufen mit
farblich abgestimmten rot-blau-grünen Helmen ausgestattet, durchpusten
ließen. Hier war dann Punkt 1.) auch bestens auf unerwartete Weise sehr
beeindruckend erfüllt.
Von hier aus zurück, ging es erneut über motivierende Sträßchen mit
Wiesen und Feldern im swingenden MG-Verband, quer durch den in der
Dämmerung noch glühend heißen K O C H T O P F DRESDEN in die Ge-
stade des Flughafen Dresden. Hier hatte Peter eine bestimmt interessante
Flughafen Führung arrangiert. Im Vorfeld waren schon all unsere persön-
lichen Daten übermittelt gewesen, sodass wir am Empfang vorerst nur
unseren Ausweis vorzuzeigen brauchten. Jetzt mit einem offiziellen
BESUCHER-Schild ausgestattet zockelten wir durch die riesige, 2-gesch-
ossige, gegen 20:30 schon gespenstisch leere Flughafenhalle, die noch
vom alten Ursprungs-Flughafen um die Jahrhundertwende stammt, aber
zeitgenössig mit reichlich Alu & Glas durchmodernisiert worden ist. An
dieser Stelle wurden im 2. Weltkrieg noch Großflugzeuge montiert! Im
Tiefgeschoss gibt es einen neuen S-Bahnanschluss.
In der hinteren Linken Ecke lauert der Zugang zum Sicherheitsbereich,
mit dem für den Autor, als NOGO-Vorgang belegten VOLLKÖRPERSCAN,
unter Ablegen aller eventuell piepsender Metallteile. Scheinbar besteht
auch gegenüber einer freundlich-vertrauensvollen MG-Besuchergruppe,
trotz Offenlegung aller Persönlichen Daten, kein Vertrauen mehr! In was
für einer Welt leben wir hier? Sind wir alle schon mit einem Generalver-
dacht belegt! Unter diesen Umständen (bei Bier-ernsten Sicherheits-
Leuten) zog es der Autor lieber vor, dem frechen Ganzkörperscanner sein
verlängertes Rückgrat zu zeigen und auf die weitere Flughafen-Besichti-
gung im Sicherheitsbereich zu großzügig zu verzichten.
So nutzte er die gewonnene Zeit in der utopisch leeren Halle auf den tol-
len Ledergarnituren zu meditativer Ruhe, bis die MG-Truppe dann, selt-
sam lärmend, aus dem Moloch-Maul des Sicherheitsbereiches wieder
hervorkam. @ es hatte auch keiner eine Bombe geschmissen, hihi.
Von hier aus gab es noch einen kleinen Abstecher mit Foto Möglichkeit
an der Frauenkirche. Diese Gelegenheit unsere MG´s zu fotografieren
nahmen nicht nur wir, sondern auch viele Touries, wahr. Somit hatte
sich auch Punkt 2.) erledigt.
Im Hotel erwartete man uns noch spät gegen 22:30 mit einer lecker-
frischen Wurst- / Käseplatten-Jause. So konnte der nun wieder lecker
verwöhnte Magen auch gut schlafen gehen.
Insgesamt gesehen war unser, zwar aus den Reihen des MGDC gespeis-
ter, jedoch ohne dessen Schirmherrschaft (ohne MGDC RALLY SCHILD)
agierender MG-Privat-Haufen, angesichts der diffusen Fahrzeuglage schon
ein echt bunter Kult-Mix: PORSCHE 914/2,0 & Carrera, MINI-Cabrio, MG-
ROVER, MG`s heisseste Kiste ZR, MGA, MGB-Roadster, MGB GT II / MGB
GT Sebring, MGB V8 Roadster, MGF & bemerkenswerter Weise konnte
man hier unter den 20 Teams jetzt schon mal leckere 9 (neun!) MGF
zählen und dadurch lag so ein kleines Bonsai-Gefühl von Morgendämme-
rung, wie 1978, als die MGB Fraktion übernahm, in der Luft. Freundliche
Übernahme durch moderne MG´s ? Klar, dass so etwas nur im Claim des
MGF-Papstes Peter beginnen kann, oder?

ZWEITER * AKTIONSTAG
Und das Wetter blieb gnädig, denn samstags sollte der 3.) Punkt der
Wunschliste starten, streng ab 9:00, da es ein großes & unübersichtliches
Tagespensum zu erledigen galt. Peter hatte uns ein schönes Päckchen
geschnürt. Erst mal ab & vorwärts im Rollierenden System ging es jetzt
unter der Prämisse von Punkt 3.) für uns MG-Recken mit hohem Erlebnis-
charakter endlich ins sagenumwobene Elbsandsteingebirge über Pirna /
Königstein an den großzügigen Bahnhofsparkplatz von Bad Schandau zur
Art-Gerechten-Aufreihung unserer Lieblinge. Von diesen mussten wir uns
jetzt erst mal trennen, um uns in Luft-Gefüllten-Gefährten dem Element
ohne Balken zu übergeben. Unser Boots-Caterer hatte drei große Schlau-
chboote für uns parat. Zwei mal 10 Personen & einmal 8 Personen. Axel
& Tina wählten den Achter mit Kapitän Sven & Smutje Gudrun, Einzelfah-
rern Jürgen aus Schöneiche & Werner aus Ganderkesee, Mutter Sandra
& Söhnchen Oliver aus Dresden.
Tolle Besatzung! Sven als ehemaliger Drachenboot-Profi nordete uns flott
ein & auf sein Kommando fürs Stechpaddel, eins & eins & eins fuhren wir
allen (flussabwärts, mit der Strömung) davon. Ein kecker Windstoß hieb
Tina meine rote DEKRA Kappe vom Kopf, doch die fixen Retter im Motor-
schlauchboot konnten sie wieder aufgabeln. HURRA. So erledigten wir
rund 18KM Flussstrecke auf der Elbe in der vollen Sonne. Kurz nach der
Gier-Seil-Fähre vor Kurort Rathen ging es zum zünftigen Grill-Stopp noch
mal schnell an Land.@ immer wieder zahlte sich Svens Erfahrung aus,
dass alles mühelos von Statten ging. Frisch gestärkt paddelten wir noch
bis Stadt Wehlen, wo die Schlauchis wieder zurück ins Körbchen kamen.
Dazu mussten sie im letzten Kraftakt einen Gras-Steilhang hinauf gewu-
chtet werden. Hierbei wurde Gerd Möhrchen dann unser ABORIGINE, in
dem er unter Waden-Vollgas auf einer wackeligen Steinauflage seine
rechte Achillessehne geopfert hatte. Shit happens.
In Dresden zurück wurde ihm dann auch schnell medizinische Hilfe zuteil,
sodass er beim anschließenden Abendmahl mit Kunststoffprotektor und
bei toller Klezmer-Band Untermalung seinen Humor zurückfand und uns
über-prutschend mitteilte, dass das KRK-Haus Dresden jetzt auch seine
drei Lieblingswitze verpasst bekommen habe, grins. So viel ungewohnter
Körpereinsatz am Paddel forderte dann abends seinen Tribut, so dass sich
der Ein-& Andere nach dem Essen französisch aufs Zimmerchen verkroch.
Denn sonntags war für die Meisten schon der Rückreisetag mit langen
Strecken. Nur Gerd konnte bequem seinen V8 im Tieflader Taxi parken.

ABSCHIEDS * TAG
Sonntagmorgen begab sich der eiserne Rest unter Leitung von Peter noch
mal Rollierend über interessante Sträßchen zum Eis-Treff nach Meißen.
Dieser Eisverkaufsstand besteht total kultig aus einem original knallroten
Bedford GB-Doppeldecker-Bus. Die zwei Bedienungs-Boys zur Eisverteil-
ung in der Kabine waren pfiffig & nett. Ruckzuck konnten wir Alle unsere
Labung unter großen Schirmen genießen. LECKER & nach Pose-Foto vor
dem Doppeldecker verabschiedete sich der wilde Rest herzlich. Insgesamt
ist es wohl angebracht, zu vermelden: „Alle Punkte & Erwartungen voll
erfüllt, auch ohne SCHUTZMANTEL der MGDC Übermutter.“ Alle Aborigines
sind wieder sicher & in Eigenregie zurück gelangt in Ihre Stallungen. Etwaige
Ereignis-Lücken oder mangelnde Informationen sind Bitte zu entschuldigen,
aufgrund der Verlängerung hier um 2 Tage, mit hoher Ereignisdichte und
dem senilen Erinnerungsvermögen des Autors. GRINS !
Nur weiter so, hopp, hopp, hopp @@@@@@@ Peterchen lauf Galopp,
bis zum nächsten Jahr in alter Frische & Fülle. Axel Steinert , # 1727

Benutzeravatar
Gerd E
Beiträge: 387
Registriert: 6. Jun 2001, 01:01
Fahrzeug(e): TF

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#2

Beitrag von Gerd E » 30. Jul 2018, 19:40

Lieber Axelino,
das war mal ein tolle Nachlese, auch für die, die nicht dabei sein konnten. Wer Deinen Schreibstil kennt, weiß, dass Du dabei nix geraucht hast - oder doch??
Leider war es Doris und mir diesmal nicht möglich mitzuspielen.
Jedenfalls Hut ab vor dem Engagement von Peter und seinen Helfern, er hat sicher seine Gründe, nicht mehr MGDC-Mitglied zu sein; vielleicht irgendwann mal wieder.
Hauptsache, alle dabeigewesenen hatten ein tolles Treffen. :D
Schöne Grüße
Gerd

Benutzeravatar
thomas_1802
Beiträge: 564
Registriert: 6. Apr 2015, 19:30
Fahrzeug(e): Midget MKIII, B GT V8
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#3

Beitrag von thomas_1802 » 30. Jul 2018, 21:33

Hi Axel,
der Bericht macht großen Appetit auf das nächstjährige Spridgettreffen in Dresden - organisiert von Peter - Daumen hoch ... wir freuen uns schon darauf.
Viele Grüße

Thomas #2450

Benutzeravatar
AST
Beiträge: 403
Registriert: 13. Okt 2005, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT 68 / MGF vvc
Wohnort: 52066 Aachen

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#4

Beitrag von AST » 31. Jul 2018, 11:52

Hi Gerd ,

schön, dass Dir mein Artikel so bekifft?,
gefallen hat. Diese Aktion muss sitzen ,
solange es noch frisch im Gedächtnis ist
@ alle Mit-Leser (nicht Mit-Esser!) bekom-
men so ein Gefühl, selbst auch mit dabei
gewesen zu sein.................................

Als passionierter Mehrfach-Teilnehmer,
dort (schon bei Familie Gommlich), weist
Du selbstverständlich auch, wovon ich
spreche und wie es sich direkt vor Ort,
so im Streb, im Elbland @ im verwegen-
bessenen-Verbund unter Peters Knute
so anfühlt! @ meinen gediegenen (hihi)
Schreibstil hast Du ja auch schon verbal
in Situ erlebt @ weist nun , dass er spon-
tan ist. Mensch was haben wir schon
gelacht ? @ ? zur bunten Markenvielfalt
hast Du mit Deinem prima 924-iger
Porsche in Altherrengold auch schon
beigetragen, hihi ...........................

Ach Gerd , wie Du weist , bin ich ja kein
"eingefleischter Vegetarier" , dafür aber
mit Herzblut getränkter, unverbesser-
licher Worteakrobat @ irgendwelcher
Schamanenbrauch mit Abbrennen von
kleinen Tabakstäbchen (gefüllt /oder
auch Nicht?) stört nur den Kontakt nach
Oben und die Inspiration, grins.

Ich war jetzt so froh, nachdem mein oller
Trommelfell-Riss vom letzten Jahr wieder
gut ausgeheilt ist @ dass ich 2018 dem
BGT die Sporen Richtung Dresden geben
konnte.
Dafür hat ersich mit Heckklappen-Wedeln
und Gesamtverbrauch von 8,3 L/100KM
über 2 T KM bedankt............................

Bis nächstes Jahr, "tot ziens" aus dem Drei-
ländereck Aachen @ immer eine Handbreit
Asphalt unterm Gummi, Axel

Benutzeravatar
Xpower
Beiträge: 1248
Registriert: 10. Nov 2008, 21:27
Fahrzeug(e): K-Serie Junkie
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#5

Beitrag von Xpower » 31. Jul 2018, 12:49

Paar Einblicke in die Tour
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Xpower
Beiträge: 1248
Registriert: 10. Nov 2008, 21:27
Fahrzeug(e): K-Serie Junkie
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#6

Beitrag von Xpower » 31. Jul 2018, 12:50

Teil 2
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Xpower
Beiträge: 1248
Registriert: 10. Nov 2008, 21:27
Fahrzeug(e): K-Serie Junkie
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#7

Beitrag von Xpower » 31. Jul 2018, 12:51

Teil 3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MickBremen
Beiträge: 93
Registriert: 13. Feb 2013, 11:31
Fahrzeug(e): Midget MK III RWA, Austin FX4R, MG TF
Wohnort: 27793 Wildeshausen
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#8

Beitrag von MickBremen » 11. Aug 2018, 13:39

Hallo Axel, hallo Peter,

ich habe von Werner erfahren wie toll es wieder war. Wir waren ja leider nur einmal bei einer von Peter geplanten Tour dabei und wissen, was Peter alles anstellt und für die Teilnehmer vorstellt.

Eure Kritik an den Verein kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Obwohl ich Euch beide sehr mag und schätze stelle ich nur eine einzige Frage:
Würdest Du (als Vorstand) für das Event eines anderen finanziell persönlich haften wollen wenn dort etwas passiert ist? Natürlich hat jeder seine privaten Versicherungen. Doch das reicht nicht.
Es ist schon schwer genug jemanden für eine ehrenamtliche Position zu finden. Das wird mit einer persönlichen Haftung nicht einfacher.

Guckt Euch andere Clubs und Vereine an, auch die haben diese Änderungen vorgenommen. Nur wird es dort nicht von beleidigten Leberwürsten so übel beschimpft. Und Axel, Du warst doch beim Frühjahrstreffen; Hast Du irgend eine negative Veränderung bemerkt?

Das Thema wird viel zu heiß gekocht und gegessen. Es geht nicht darum die eigenen Finanzen offenzulegen (das viel Vorbereitung einiges kostet weiß ich auch).

Ich bin weiß Gott nicht mit dem Vorstand verheiratet. Doch da alle Argumentationen an Euch abprallen und ihr nun Euch auch noch die Dreistigkeit erlaubt im Forum des Clubs Stimmung zu machen muss ich es mir jetzt auch noch mit Euch verderben. Leider.
1973er Midget MK III RWA
1984er Austin FX4R,
2004er MG TF
-------------------------------
Life is better with an MG

Benutzeravatar
MickBremen
Beiträge: 93
Registriert: 13. Feb 2013, 11:31
Fahrzeug(e): Midget MK III RWA, Austin FX4R, MG TF
Wohnort: 27793 Wildeshausen
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#9

Beitrag von MickBremen » 11. Aug 2018, 21:18

MickBremen hat geschrieben:Hallo Axel,

ich habe von Werner erfahren wie toll es wieder war. Wir waren ja leider nur einmal bei einer von Peter geplanten Tour dabei und wissen, was Peter alles anstellt und für die Teilnehmer vorstellt.

Deine Kritik an dem Verein kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Ich stelle Dir nur eine einzige Frage:
Würdest Du (als Vorstand) für das Event eines anderen finanziell persönlich haften wollen wenn dort etwas passiert ist? Natürlich hat jeder seine privaten Versicherungen. Doch das reicht nicht.
Es ist schon schwer genug jemanden für eine ehrenamtliche Position zu finden. Das wird mit einer persönlichen Haftung nicht einfacher.

Guck Dir andere Clubs und Vereine an, auch die haben diese Änderungen vorgenommen. Nur wird es dort nicht von beleidigten Leberwürsten so übel beschimpft. Und Axel, Du warst doch beim Frühjahrstreffen; Hast Du irgend eine negative Veränderung bemerkt?

Das Thema wird viel zu heiß gekocht und gegessen. Es geht nicht darum die eigenen Finanzen offenzulegen (das viel Vorbereitung einiges kostet weiß ich auch).

Ich bin weiß Gott nicht mit dem Vorstand verheiratet. Doch da alle Argumentationen anscheinend abprallen und Du nun auch noch die Dreistigkeit erlaubst im Forum des Clubs Stimmung zu machen muss ich es mir jetzt auch noch mit Dir verderben. Leider.
1973er Midget MK III RWA
1984er Austin FX4R,
2004er MG TF
-------------------------------
Life is better with an MG

Benutzeravatar
AST
Beiträge: 403
Registriert: 13. Okt 2005, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT 68 / MGF vvc
Wohnort: 52066 Aachen

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#10

Beitrag von AST » 13. Aug 2018, 15:33

Hallo MickBremen,

Gut, dass Du Deine Meinung offen dargestellt hast.
Die Welt ist groß und voller Sichtweisen und Über-
raschungen. Vieles kann ich nachvollziehen und
würde auch gerne schnell wieder in die alte MGDC
Idealwelt voller Vertrauen/Verständnis & Empathie
zurückkehren ..……….. denn das elende Haftungs-
Thema (Vorteilsnehmer) darf nicht einzig & allein
im Vordergrund stehen bleiben……………………………

M G D C H A R Z T R E F F 2018

War gut gelungen und vielseitig-nett. Das örtliche
Team war hier auch der Garant für ein positiv &
freundliches Gelingen…………..……………………………….
Lediglich das Anmeldeverfahren war etwas anders.

Das Thema 40-Jahre Gründungs-Jubiläum des MG
DC ist beim Treff offiziell etwas in den Hintergrund
geraten & musste Samstagabend auf Wunsch eines
weitsichtigen, alten Clubhasen, vom Autor beim
Gala-Essen in freier, unvorbereiteter Rede zum
78-iger Thema : Freude & MG, errettet werden.


C L U B – V E R L A U F 2 0 1 7

Darf nicht hinweggewischt werden. Gerade dann,
wenn ein besonderer Initiative-Träger, wie unsere
ständige Vertretung Ost, dadurch für den Club und
die darauf Vertrauenden verloren gegangen ist!

Der trotzdem folgende Elbland-Treff 2018 nach be-
kannter Manier war diesmal ohne den MGDC, aber
gut aus den Reihen seiner Mitglieder gespeist. Ab-
stimmung mit den Füßen! Es war wieder außerge-
wöhnlich KLASSE (just as the doctor ordered), be-
sonders durch den augenzwinkernden Pioniergeist
der Selbstverantwortlichen, hihi.

W U N S C H D E S A U T O R S

Rückkehr zum alten, wertschätzenden Umgang mit
FREUDE / UNTERSTÜTZUNG & GEMEINSAMKEIT.

Kein ständiges Hervorheben & Beleuchten von Äng-
sten & Möglichkeiten, sondern endlich ein gründ-
liches Ausräumen von jeder Vorstands-Verantwort-
lichkeit, in Form einer klaren MGDC-PRÄAMBEL.

Jedes eingetragene Club-Mitglied ist dann ab so-
fort völlig eigenverantwortlich, genau wie unser
Elbland-Treff-Beispiel-Aborigine……………………….
@
Doch dies herbeizuführen ist allein die Aufgabe
eines Führung-gebenden Vorstandes & somit
auch endlich dafür zu sorgen, dass das ewige
JHV-Grundrauschen ( Bart-Gemurmel ) endlich
Ad Acta gelegt werden kann…………………………...
@
Gediegene Zufriedenheit wieder unter den alten
Recken um sich greift………………………………………..
@
Ein F O R U M ist ein F O R U M
oder es muss sich umbenennen: B A Z A R
@
Ab jetzt schnell auf, in eine klare, verständnis-
vollere MGDC-ZUKUNFT…………………………………..

Herzliche Grüße
Axel

Benutzeravatar
MickBremen
Beiträge: 93
Registriert: 13. Feb 2013, 11:31
Fahrzeug(e): Midget MK III RWA, Austin FX4R, MG TF
Wohnort: 27793 Wildeshausen
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#11

Beitrag von MickBremen » 13. Aug 2018, 21:55

Hallo Axel,

Weniger Ironie tut‘s auch.
Ich habe zufällig erfahren das einer der Teilnehmer verletzt wurde. Was wenn es jemanden getroffen hätte, wo die Versicherung Schadensersatz fordert. Da kommt schnell was zusammen.
Oder sollen wir ein paar Scheiß-Egal-Pillen bei Dir abholen?

Ich wusste es geht schief, ich hätte mich auf diese Vereins-Meierei nicht einlassen sollen.
Also lass gut sein Axel, bleibt auf Deinem Tripp und wenn Du das alles ändern möchtest;
Der Posten des 2. Vorsitzenden wird demnächst frei.

Ach nee, sorry - Geht ja nicht. Wäre Dir ja viel zu anstrengend.....
1973er Midget MK III RWA
1984er Austin FX4R,
2004er MG TF
-------------------------------
Life is better with an MG

Benutzeravatar
AST
Beiträge: 403
Registriert: 13. Okt 2005, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT 68 / MGF vvc
Wohnort: 52066 Aachen

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#12

Beitrag von AST » 14. Aug 2018, 13:07

Hallo .......... MickBremen,

@

Sachlichkeit führt zum Ziel

@

Stil ist eine ...............Zier

@

bleib unserem H O B B Y
weiterhin freudvoll geneigt.

S A F T Y F A S T

Herzliche Grüße,

Axel

Benutzeravatar
MickBremen
Beiträge: 93
Registriert: 13. Feb 2013, 11:31
Fahrzeug(e): Midget MK III RWA, Austin FX4R, MG TF
Wohnort: 27793 Wildeshausen
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#13

Beitrag von MickBremen » 14. Aug 2018, 14:34

Wie heißt es doch so schön.....

Wer im Glashaus sitzt ....
Na mit Sprüchen kennst Du Dich besser aus.

SAFETY FAST

Michael
1973er Midget MK III RWA
1984er Austin FX4R,
2004er MG TF
-------------------------------
Life is better with an MG

Benutzeravatar
Xpower
Beiträge: 1248
Registriert: 10. Nov 2008, 21:27
Fahrzeug(e): K-Serie Junkie
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#14

Beitrag von Xpower » 14. Aug 2018, 19:11

Mal ernsthaft
Wenn ich lese und höre was im Club so abgeht und was da im Busch ist bin ich froh den Schritt getan zu haben und ausgetreten bin.

Benutzeravatar
thomas_1802
Beiträge: 564
Registriert: 6. Apr 2015, 19:30
Fahrzeug(e): Midget MKIII, B GT V8
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: ELBLANDFAHRT 2018 , unter FREUNDEN

#15

Beitrag von thomas_1802 » 14. Aug 2018, 21:20

Hallo Peter,
was willst du mit deinem Beitrag sagen? Mit dem Betreff des Thread hat er m.E. jedenfalls nichts zu tun, und was hörst oder liest du über den Club? Und Was soll im Busch sein? Ohne Fakten zu nennen ist das für mich Stimmungsmache - gegen was eigentlich?

Für mich bleiben viele Fragezeichen - just my 2 Cent .... Beste Grüße ... Thomas, seit März 18 als Kassier im Vorstand MGDC, und das mit viel Freude

Antworten