Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 680
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#151

Beitrag von MBGT_ED » 14. Sep 2020, 15:43

Hallo Josef, hier noch einmal eine Messung vom Strom an 50mOhm. Ca. 7ms max. 7A, danach ca. 1A. Wie lange sollen die 10A fließen?
Viele Grüße Klaus
OD_Spulenstrom_50mOhm.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3532
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#152

Beitrag von Günter Paul » 14. Sep 2020, 15:44

MBGT_ED hat geschrieben: 14. Sep 2020, 13:49 Heute lag ich unter dem GT. Es ist noch das original Getriebe von April 1966 eingebaut, also ein frühes. Nichts desto trotz benötigt der Magnet nur 0,9A, gemessen oben mit einem Oszilloskop am Relais gemessen. Gibt es also doch die Kombination von frühem OD mit geringem Steuerstrom oder gibt's unterwegs noch ein Relais?
Viele Grüße Klaus OD_1.jpg
Marc hat dir auf der Seite zuvor eine Zeichnung eingestellt, da sitzt ein zweites Relais vor deiner "Unterdruckdose" aber die ist ja ausser Betrieb.
Ansonsten sieh mal auf Hammer... nach, da sind wohl auch die shots her, steht ne Menge drin :wink:
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1541
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#153

Beitrag von marc-ks » 14. Sep 2020, 16:00

Hallo Klaus,
genau für die 7ms Stromspitze brauchst Du das Relais, also wenn die Spule anzieht und den Kolben bewegt. Das sieht doch sehr gut aus.
VG Marc
MGDC #2315

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 680
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#154

Beitrag von MBGT_ED » 14. Sep 2020, 16:04

Hallo Marc, dann stimmt es also so, außer das die 10A nur 7A sind und die 2A nur 0,9A sind. Aber da wollen wir mal nicht si kleinlich sein ;-))
Danke,
Viele Grüße Klaus

Josef Eckert
Beiträge: 3693
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MG A, und andere Oldtimer
Wohnort: Königswinter

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#155

Beitrag von Josef Eckert » 14. Sep 2020, 16:13

MBGT_ED hat geschrieben: 14. Sep 2020, 15:43 Hallo Josef, hier noch einmal eine Messung vom Strom an 50mOhm. Ca. 7ms max. 7A, danach ca. 1A. Wie lange sollen die 10A fließen?
Viele Grüße Klaus OD_Spulenstrom_50mOhm.jpg
Hallo Klaus,
der hohe Strom fließt solange der Solenoid den internen Kolben bewegt (anzieht), in der Endstellung betätigt der Kolben im Solenoid einen internen Schalter und der Strom reduziert sich auf den Haltestrom. Wenn dieser interne Schalter defekt ist, dann bleibt der Anzugsstrom stehen und die 7 Ampere fließen dauernd). Das Kabel wird heiß und kann verschmoren. Ich schalte da in die Overdrive-Solenoid Leitung eine fliegende 5 Ampere Sicherung. Diese hält den Anzugsstrom aus und nur wenn die Stromstärke nach Anzug nict zurückgeht, brennt die Sicherung durch. Ein kleiner Schutz für den Kabelbaum.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1742
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#156

Beitrag von Noddy » 14. Sep 2020, 16:21

Josef Eckert hat geschrieben: 14. Sep 2020, 16:13 Ich schalte da in die Overdrive-Solenoid Leitung eine fliegende 5 Ampere Sicherung. Diese hält den Anzugsstrom aus und nur wenn die Stromstärke nach Anzug nict zurückgeht, brennt die Sicherung durch. Ein kleiner Schutz für den Kabelbaum.
Und die Änderung trägst Du dann wo ein?

Grüße
Micha
#2303

Josef Eckert
Beiträge: 3693
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MG A, und andere Oldtimer
Wohnort: Königswinter

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#157

Beitrag von Josef Eckert » 14. Sep 2020, 17:10

Micha,
Jede Änderung wird, wenn ich sie durchführe, in den Schaltplan für den Wagen eingetragen.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3532
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#158

Beitrag von Günter Paul » 15. Sep 2020, 12:17

Hallo zusammen..
Ich mache es als Notiz, habe in meinem Werkstatthandbuch entsprechende Angaben, z.B. Leitungssicherungen oder Relais-Unterstützung auch Informationen, die helfen können, welches Frostschutzmittel, welches Öl oder aber Anschrift von Dirks Kurbeauftragten, Tel.-Nr. Ralph etc. alles für den Notfall, wo steckt der überhaupt, ich hoffe es geht ihm gut!
Ansonsten , Josef, die Bremslichtkontrolleuchte ist eine Wohltat, stört wirklich nicht, nie habe ich mich so wohl gefühlt :wink: , aber eines ist definitv richtig, ich hatte mich zuvor häufig gewundert, warum mancher hinter mir so scharf aufgefahren ist, das hat jetzt ein Ende.
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1080
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#159

Beitrag von DirkH » 15. Sep 2020, 12:52

oder als Apple FanBoy in NOTIZEN ;-)

In der Diskussion sollte man vielleicht auch realistisch sehen, ob wir von einem wilden Verhau unter dem Armaturenbrett - Danke liebe mexikanische Schrauber - meines B als ich ihn bekam reden.
Oder aber von klar sichtbaren Relaisschaltungen, die nicht versteckt sondern sauber erkenntlich sichtbar sind.
Auch die von Josef bei frühem OD eingebaute Sicherung, sollte zu finden sein. Schaltet der OD nicht mehr, baue ich ja nicht als erstes die Antriebseinheit aus, sondern hebe das Auto hoch um die Verkabelung zu prüfen, spätestens dann springt die Zusatzsicherung ins Auge, so er sie nicht oben im Motorraum einbaut. Gelbes Kabel mit fliegender Sicherung... was mag es wohl sein?
Bildschirmfoto 2020-09-15 um 12.51.36.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3532
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#160

Beitrag von Günter Paul » 15. Sep 2020, 15:00

Ach..wenn es Gold wäre..die Unze steht glaube ich bei 1400,- Euro :D
Hallo Dirk, hallo zusammen.
Mögen die Puristen Puristen bleiben, aber sinnvolle Verbesserungen sind eben sinnvoll und davon gibt es so einige in der Elektrik und wenn selbst Josef schon Vorkehrungen trifft, ist er doch auch kein Reinrassiger mehr, was heißt denn Kabelbaum vor Abbrand schützen?..Der Purist schaut zu und ist fasziniert von den Originalflammen :mrgreen: :D ..Nein, war natürlich ein Scherz.
Also das Thema Sicherungen hat was, ich habe, was ich nicht wusste, jetzt beim Durchforsten der Relais wirklich Beeindruckendes gefunden, Relais, die einwandfreie Steckverbindungen bieten, keine Kabelschuhe mehr, die Relais-Blöcke anbieten und die Stecksicherungen auf den Relais haben, einfach toll, wenngleich ich mich natürlich zurückhalte, so viel wie nötig muss eben doch reichen.
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 680
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#161

Beitrag von MBGT_ED » 15. Sep 2020, 15:58

Hallo Josef,
eine Sicherung ist da sicher nicht fehl am Platz z.B. gleich oben am Relais. Nur mit den 5A bin ich anderer Meinung. Über KFZ Sicherungen konnte ich nichts finden nur über die Glasrohrsicherungen z.B. mittelträge. Nach Datenblatt löst die bei dem 1,5 fachem Strom = 7,5A erst erst nach 60 Min. aus und auch bei 10A vergehen noch 30 Min.. Die Autosicherungen sind da sicher noch etwas träger. Mit einer 3,15A Glasrohrsicherungen könnte ich leben.
Wie ist Deine Meinung dazu? (Nicht das Du noch regresspflichtig gemacht wirst da der falsche Wert genannt wurde ;-)) ).
Viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 680
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#162

Beitrag von MBGT_ED » 15. Sep 2020, 18:06

Noch einmal zum alternativen Bremslichtschalter.
Es gibt einen, der bei VW,BMW, Volvo und Mercedes eingebaut wird/wurde, daher kann er nicht so schlecht sein. Er wird von verschiedenen Herstellern gefertigt? / angeboten. Einziger offensichtlicher Nachteil ist, dass das Gewinde natürlich metrisch M12x1,5mm ist. Daher habe ich mal einen gekauft und auf 9,5mm abgedreht und dann ein 3/8" UNF Gewinde drauf geschnitten. Er macht immer noch einen stabilen Eindruck. Anbei ist ein Foto mit den Abmessungen. Kann jemand dieses Maß mit dem Lucas Schalter vergleichen? Den Einbau habe ich noch nicht gemacht da Gartenarbeiten anstehen.
Viele Grüße Klaus
MGB_Bremslichtschalter.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3532
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#163

Beitrag von Günter Paul » 15. Sep 2020, 18:34

Hallo Klaus..
Warum sollte das so wichtig sein?
Du drehst ihn rein, bis er ausgeht mit ein wenig Zugabe.
Leuchtet mir jetzt nicht so ganz ein, was mir einleuchtet...die haben einen Kunststoffstempel, die brauchen keinen Heißkleber!
Das wäre genau genommen auch bei dem Originalschalter die Lösung, aber wer Mercedes verbaut, verbaut sicher Qualität, interessantes Teil.
Ach ja, der Heißkleber löst sich auf, wenn man auf der Bremse steht, das Problem wird man hier nicht haben, den Kontaktschmurgel allerdings ebenfalls, es sei denn, man baut ein Relais ein..aber das hattest du ja oft genug erwähnt :wink:
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3532
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#164

Beitrag von Günter Paul » 15. Sep 2020, 18:37

MBGT_ED hat geschrieben: 15. Sep 2020, 15:58 Hallo Josef,
eine Sicherung ist da sicher nicht fehl am Platz z.B. gleich oben am Relais. Nur mit den 5A bin ich anderer Meinung. Über KFZ Sicherungen konnte ich nichts finden nur über die Glasrohrsicherungen z.B. mittelträge. Nach Datenblatt löst die bei dem 1,5 fachem Strom = 7,5A erst erst nach 60 Min. aus und auch bei 10A vergehen noch 30 Min.. Die Autosicherungen sind da sicher noch etwas träger. Mit einer 3,15A Glasrohrsicherungen könnte ich leben.
Wie ist Deine Meinung dazu? (Nicht das Du noch regresspflichtig gemacht wirst da der falsche Wert genannt wurde ;-)) ).
Viele Grüße Klaus
Das ist doch m.E. ohnehin das non plus ultra, die Relais sichtbar oben anbringen ud dann mit eingebauter Sicherung, da braucht man auch keine Kabelschuhe mehr, die Steckkontakte arbeiten ohne.
Sofern man keine Originalfarben verbauen kann, einfach drauf schreiben, so wie es Dirk gemacht hat.
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1742
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Bremslichtschalter falsch Einbau Heizungsreler

#165

Beitrag von Noddy » 15. Sep 2020, 18:48

Günter Paul hat geschrieben: 15. Sep 2020, 18:34 aber wer Mercedes verbaut, verbaut sicher Qualität, interessantes Teil.
Hallo Günter :)

Da hege ich meine Zweifel, schon sehr lange sind mir häufig Mercedes mit Beleuchtungsausfällen aufgefallen. In letzter Zeit lese ich vermehrt von abgebrannten Autos wegen Elektrikfehlern, meistens sind Mercedes betroffen.

Grüße
Micha
#2303

Antworten