Wischerantrieb und Stockschalter

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Antworten
Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1736
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Wischerantrieb und Stockschalter

#1

Beitrag von Noddy » 6. Jul 2021, 12:21

Hallo :)

In einem anderen Thread hatte ich mal von dem Problem erzählt, daß die Wischer unzuverlässig in die Parkposition am unteren Scheibenrand zurückkehren. Wischerantriebe und Welle waren bereits erneuert aber es gab noch Spiel im Antrieb. Jetzt habe ich das Kurbelrad, das vom Motorritzel die Drehbewegung auf die zieh und drück Bewegung der Welle umsetzt, erneuert und das Problem ist behoben.

Interessant zu dem Thema finde ich, daß bei den meisten Anbietern allgemein das Rad angeboten wird während man bei Kischka nach dem Auslenkwinkel, der das abgedeckte Wischfeld bestimmt bestellen kann. Dabei haben Cabrios einen Auslenkwinkel von 105°, beim GT dürfte 115° Standard sein, es werden aber auch 120, 125 und sogar 130° angeboten. Wer das Rad ersetzen will kann auf der Vorderseite des alten Rades die Version ablesen damit er weiß was er bestellen muss oder wie er modifizieren will.

Anderes Thema ist der Wischerschalter, wegen des prellenden Wischwasserschalters möchte ich den ersetzen und habe mir einen unter der Teilenummer BAU1020 bei einem Händler in England bestellt und auch erhalten. Die Kabelfarben sind anders, alles grün mit unterschiedlichen schwarzen Markierungen, der Stecker passt aber in der Grundstellung steht der Hebel ungünstig zu weit unten. Zudem ist die Antippfunktion mechanisch oben hinter Stufe 2 angelegt. Ich dachte zunächst an eine Falschlieferung, habe mir dann in google verschiedene Abbildungen angesehen, offensichtlich ist das jetzt aber das Ersatzteil was unter der Originalbestellnummer angeboten wird. Kann mir da jemand mehr zu sagen? Es bringt ja nix wenn man einfach woanders bestellt und bekommt doch wieder so ein Teil. Ich denke das Teil ist für Montage rechts mit geänderter Beschaltung gedacht, eventuell kann man ja noch was umbauen und den Stock verbiegen aber das wird sicher ganz schön tricky.

Mein alter Schalter ist mir trotz einiger Vorsicht auseinander geflogen und nun weiß ich nicht wie er korrekt zusammengebaut gehört, es fliegt ne kleine Kontaktwalze und eine Feder weg und trotz einigem probieren habe ich die Einbauposition nicht wiedergefunden, dafür aber die winzige Walze die richtig Schwung beim wegspringen hatte.
Kann mir jemand beschreiben wie ich die Teile wieder zusammenbekomme? Es geht übrigens um den späten Hebel der links von der Lenkung auf der Grundplatte von der Blinkhebeleinheit montiert ist.

Grüße

Micha
#2303

Antworten